ÄGYPTEN: Sehenswürdigkeiten

Karnak Tempel, Karnak / Luxor

Infos, Fakten, Daten, Fotos und Tipps

Karnak Tempel in Luxor

Diese Sehenswürdigkeit wird zu den Top 20 Ägyptens gezählt und zählt damit natürlich auch zu den Plätzen in Luxor, die man gesehen haben muß.

Der Karnak Tempel ist eine der weitläuffigsten, vollverbauten, historischen Anlagen am Nil, die nach wie vor Archäologen vor Rätsel stellt, auf insgesamt 250 000 m², und besteht aus drei von Mauern umringten Bereichen.


Ort, Lage und Anreise

Wo befindet sich der Karnak Tempel

Der Karnak Tempel von Luxor befindet sich auf der Ostseite der Stadt, die durch den Nil geteilt ist, ca. 3 km nördlich des Luxor Tempels.

Parkplätze sind nahe dem Eingang genügend vorhanden.

Luftaufnahme des gesamten Bereichs des Karnak Tempels.

Foto (vor dem Tempel aufgenommen): Luftaufnahme des gesamten Bereichs des Karnak Tempels.
Unten im Bild (=Westen) ist der Nil zu erkennen, der von rechts nach links fließt (von Süden nach Norden).


Besuch

Info

Karnak Tempel kostenpflichtiger Eintritt: 50 £E (Stand Mär 2008).
Eintritt für das angrenzende Karnak Open Air Museum: zusätzlich 25 £E.

Besuchsdauer: je nach Interesse (mind. 1 Stunde empfohlen)

Widdersphingen

Bereits vor dem Eingang wird der Weg von Widdersphingen gesäumt, die man auch im Inneren immer wieder sieht.

Widdersphingen säumten ursprünglich auch die direkte, absolut gerade verlauffene Verbindungsstraße vom Karnak Tempel zum Nordeingang des Luxor Tempel auf der gesamten Strecke.

Blick in den langen Säulengang.

Foto: Blick in den langen Säulengang.

Zum Wichtigsten im Karnak-Tempel-Bereich zählen der Tempel des Amun-Re mit den zehn Pylonen (bis zu 40 m hoch), der sich gleich hinter dem Eingang befindet, der Tempel des Chons, der Tempel der Mut, der Tempel des Month und der Festtempel Thutmosis III., sowie der Heilige See südlich des Amun-Tempels.

Am Abend finden im Bereich des Karnak-Tempels Sound&Light-Shows in täglich wechselnden Sprachen statt.


Geschichte

Baugeschichte

Der älteste Nachweis für einen Amun-Kult im damaligen Theben (heutiges Luxor) stammt aus der Zeit des Mittleren Reiches (ca. 2000 v. Chr. - 1800 v. Chr.). Die heute noch sichtbaren, ältesten Baureste stammen aus der Zeit des altägyptischen Pharaos Sesostris I., der ca. 1956 v. Chr. bis 1910 v. Chr. regierte und in dieser Zeit auch erfolgreich Feldzüge nach Nubien und Lybien führte.

Enorme Zu- und Umbauten wurden im darauf folgenden Neuen Reich (1532 v. Chr. bis 1070 v. Chr.), der Zeit der bekanntesten Könige (z.B. Amenophis I. bis IV., Thutmosis I. bis IV., Hatschepsut, Tutanchamun), durchgeführt. Der Karnak-Tempel erreichte in dieser Zeit enorme Ausmaße.

Später bauten die Griechen und Römer auch am Tempel-Komplex weiter.


Weitere Fotos

Info

Blick auf den Besucher-Eingang des Kanab Tempels

Foto: Blick auf den Besucher-Eingang des Karnak Tempels (rechts ein Security Check-Point).

Widderkopf-Sphinx.

Foto: Widderkopf-Sphinx.


Links

Interessante Webseiten zu diesem Thema

Egyptian Monuments, Online-Guide zu den archäologischen Stätten, ausgezeichnet! (englisch)
Egyptology Online, das antike Ägypten, sehr informativ (englisch)
Maat-ka-Ra Hatschepsut, auf Bauwerke und Karnak-Tempel klicken, ausgezeichnet!
Karnak-Tempel auf Wikipedia, sehr informativ


Quellen

Woher stammen die Informationen

Aus eigener Erfahrung vor Ort und Wikipedia.

Info-Stand: Mär 2008