MALAYSIEN REISE 2007

Stadt-Tour Kuching

13 Nov 2007, Seite 1

Kurzübersicht und einige Fotos dieses Tages:

Auch diesen Tag gingen wir gemütlich an und schlenderten ein wenig im Gelände herum, bevor wir unsere Stadt-Tour Kuching starteten.

Ich wollte noch unbedingt ein wenig Kulturelles suchen - Museen udgl. Karin und Klaus schlossen sich uns an. Ob es daran lag, daß auch ein wenig Shopping dabei sein sollte? *lach*

Abends wollten wir nochmals zum Seafood Market auf der Parkgarage, wo man auch so herrlich schlemmen kann, gehen.

Krebs

Bevor wir in die Stadt fuhren, entdeckte Klaus dieses Prachtstück am Strand.

Foto*: Ein schönes Exemplar eines Krebses.

Katzen-Monument

Foto: Noch ein Bild vom Katzen-Monument vor dem Holiday Inn Hotel in Kuching.

Gleich nach Ankunft beim Holiday Inn starteten wir unsere kleine, eigenständige Erkundungstour in Kuching.

Wir wandten uns nach Westen, der Flußpromenade Waterfront entlang.

Stadtplan in Stein

Foto: An der Promenade fanden wir diesen in Stein gelegten Stadtplan.

Keine hundert Meter weiter fanden wir das Chinesische Museum.

Chinesisches Museum

Foto: Chinesisches Museum. Drinnen war leider das Fotografieren verboten.

Die Ausstellung in einem einzigen, großen Raum zeigte die Geschichte der Chinesen in Kuching, ihre Herkunftsgebiete und ihre Entwicklung in diesem Teil Borneos.

Zentral in der Mitte des Raumes wurden Figuren und ein großer, farbenfroher Papierdrachen gezeigt, wie sie bei Umzügen Verwendung finden.

Nach wenigen hundert Metern bogen wir nach Süden Richtung Sarawak Museum ab. Auf dem Weg dorthin erreichten wir das Sarawak Craft Council.

Sarawak Craft Council

Foto: Sarawak Handwerksausstellung (Craft Council).

Dahinter folgte gleich das Textil-Museum.

Textil-Museum

Foto: Textil-Museum in Kuching.

Nun ging es noch ein gutes Stück leicht bergauf bis wir das Sarawak Museum erreichten.

Sarawak Museum

Foto: Sarawak Museum.

Hinter dem Museum entdeckten wir ein Aquarium in einem alten Glasgebäude, das mich eher an ein Glashaus für Pflanzen erinnerte. Das mußten wir natürlich besichtigen. Eintritt frei!

Die einzelnen Aquarien wirkten eher verwahrlost. Die Fische aber waren durchaus interessant. In einem großen Terrariumsbereich konnten wir sogar Krokodile erspähen.

?

Foto: Wie hieß dieser Fisch blos? Wer es weiß, darf mir schreiben. :-).

Chinesisches Shopping-Viertel

Foto: Chinesisches Shopping-Viertel.

Seafood Restaurant

Foto: Abends im Seafood Corner, schlemmen unter freiem Himmel!

Red Snapper

Foto: Trotz Qual der Wahl fiel unser Blick direkt auf diese Red Snapper.

Solch ein Prachtstück wurde dann auch bestellt. Abgesehen davon gab es noch exzellenten Hummer und Garnelen in Knoblauch. Reis, Nudeln und Gemüse durften für uns vier auch nicht fehlen. Perfekt!

Als Getränke hatten wir noch Bier und verschiedene Dosen-Softdrinks.

Ich schreibe nicht gerne über Geld oder Preise. Aber hier darf erwähnt sein, daß wir für dieses Schlemmermahl keinen Kredit nehmen mußten. Es machte pro Person umgerechnet nur knapp über 10 Euro aus.

Nachdem der heutige Tag wieder etwas anstrengender für unsere Füße war, sollte es morgen am Strand wieder gemütlicher werden. Hier geht es weiter zum nächsten und letzten Strandtag.