MALAYSIEN REISE 2007

Planung

Wird ein Traum wahr?

Nachdem fest stand, wohin es (eventuell) gehen sollte, machte ich mich daran definitiv die Möglichkeiten auszuloten. Was kann man dort alles unternehmen oder nicht, welche Flüge sollten es werden, was bieten die einschlägigen Reiseveranstalter an.

Richtig fündig wurde ich bei "Diethelm Travel" und "Meiers Weltreisen", die eine "Kleine Borneo Rundreise" anboten (später fand ich heraus, dass die von Meiers angebotene von Diethelm durchgeführt wird).

Das klang schon toll: Start und Endpunkt eines mehrtägigen Ausflugs in den Dschungel ist Kuching (inkl. Stadtbesichtigung und einem Trip zum Semenggoh Wildlife Centre, einem Orang Utan-Auswilderungszentrum westlich von Kuching), gefolgt von ein paar Tagen am Strand zur Erholung. Und der Ausflug sollte wirklich in den Dschungel gehen - zu den Ibans, den ehemaligen Kopfjägern, die in traditionellen Langhäusern wohnen. Das klang super!

Damit hätten wir einmal einen einwöchigen Fixpunkt unserer Reise. Da sollten noch ein paar Tage Erholung daran gehängt werden und Flüge mußten auch noch gecheckt werden. Sind die Flugangebote bei Meiers ok, oder gibt es günstigere bzw. bessere Fluglinien?

Es war wieder Zeit das Internet zum Glühen zu bringen. Mit dem von Meiers angebotenen Strandhotel der abschließenden Tage war ich an sich zufrieden, wenn wir dort noch ein Chalet für weitere Tage bekommen könnten. Und nach einigem Suchen nach "guten" Flügen wurde ich durch ebookers fündig.

Mit Qatar Airways, einer der am meisten ausgezeichneten Fluglinien der Welt, sollte es von München via Doha nach Kuala Lumpur gehen, und von dort mit der auch sehr angesehenen Malaysia Airlines weiter nach Kuching auf die Insel Borneo. Und das alles ein Schnäppchen, zumindest für diese Fluglinien. Jetzt hieß es schnellstens buchen, damit die Flüge nicht weg sind.

Ich wollte aber nicht alles einzeln online buchen, sondern als maßgeschneidertes Paket in einem Reisebüro. Und so haben wir es dann auch so gemacht. Wenige Stunden später war die gesamte Reise unter Dach und Fach.

Anmerken möchte ich hier noch, daß wir unseren Rückflug-Zwischenstop in Kuala Lumpur um ein paar Stunden ausgedehnt haben, damit wir auch noch diese Metropole und die weltbekannten Petronas Towers - wenn auch im Schnelltempo - etwas erleben werden.
Weitere Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten oder Parks wurden nicht gebucht, weil wir im Ablauf der Erholungstage etwas flexibler bleiben wollten, und man diese sowieso immer vor Ort buchen kann.

Jetzt, Anfang Oktober, konnten wir uns so richtig auf diesen Traum-Urlaub freuen!

Weiter...