MALEDIVEN REISE 2012

Planung: Wie packen wir es an?

Die Suche nach dem besten Trip

Gefunden hatten wir also schon unsere Trauminsel Velidhu-Island im Nord Ari Atoll auf den Malediven.

Jetzt galt es ein für uns passendes Paket dafür zu finden. Wieder galt es Seiten um Seiten im Internet zu besuchen und durchzulesen. Als Abflugsort wurde, wie so oft, München gewählt, ein Flughafen, der für uns relativ günstig gelegen ist und durch seine Größe auch ein entsprechendes Flugangebot zu annehmbaren Preisen bietet.

Wir entschieden uns für Qatar Airways. Mit dieser hatten wir schon bei unserer Reise nach Borneo die besten Erfahrungen gemacht. Ein Zwischenstop in Doha ist ok, wenn auch nicht berauschend, aber Non-Stop-Flüge mit anderen Fluglinien kosten einfach mehr! Ein zehntägiges Wasserbungalow-All-Inclusive-Angebot wurde auch gefunden! Nun Stand einer Buchung nichts mehr im Wege, was wir aber nicht online machten, sondern bei Ito-Reisen in Passau. Dort kümmerte man sich dann auch noch um unsere Sitzplatzreservierungen.

Jetzt nur nicht die Reservierung für einen Parkplatz für unser Auto nahe am Flughafen vergessen. Gesagt, getan - wir entschieden uns wieder einmal online für "Park-Drive-Fly". Dort ist es günstiger als z.B. bei "Irl", und wir machten dies ja nicht zum ersten Mal.

Was galt es mitzunehmen? Dem Monat November entsprechend planten wir für die 1. Etappe (Autofahrt) dicke Jacken, die wir dann im Auto lassen würden. Für die Flüge war bequeme Kleidung angesagt: Sweater-Jacken, Cargo-Hosen usw. Das Allernotwendigste, was durch den Security-Check darf, und Kameras udgl. kommen in handliche Rücksäcke als Handgepäck. In die Koffer kommen nur Hochsommerkleidung, Badesachen und ein paar Schnorchel- und Tauchutensilien. Fertig!

Es war somit alles geplant! Nun galt es nur noch auf den Abreisetag zu warten. Malediven wir kommen!

Weiter...